Digital Signal Processing and System Theory

Talk Sven Jaschke


svja
Generierung und Analyse einer Sprachdatenbank unter Berücksichtigung des Lombard-Effekts (in German)

Date: 27.08.2012, 13:00 h - 14:00 h, Room: Aquarium

Sven Jaschke
CAU, Kiel, Germany


Details (talk will be in German)



Verschiedene Arten von Stress führen dazu, dass sich die Produktion von Sprache in ihrer Lautstärke und Frequenz verändert. Typische Formen von Stress, die unsere Produktion von Sprache beeinträchtigen, sind zum Bespiel Angst, psychischer Druck oder eine laute Umgebung. Letzteres ist auch bekannt als der Lombard-Effekt, benannt nach nach dem französischen Wissenschaftler Étienne Lombard (1868-1920). Dieser Effekt beschreibt die Beobachtung, dass ein Sprecher in einer lauten Umgebung seine Lautstärke, wie auch meist seine Tonhöhe erhöht.

Um lombardische Sprache analysieren zu können, müssen vorab entsprechende Aufnahmen erzeugt werden. Dies erweist sich in einer realistischen Umgebung als eher schwierig, da vom Mikrofon nicht nur das Sprachsignal des Sprechers sondern auch das auftretende Hintergrundgeräusch aufgenommen wird. In diesem Vortrag werden zwei verschiedene Verfahren zur Aufnahme von lombardischer Sprache vorgestellt. Beide Verfahren verwenden eine reproduzierbare Geräuschsimulationen verschiedener Fahrzeuggeräusche, da im Speziellen eine Analyse des Lombard-Effektes innerhalb von Fahrzeugen in diesem Vortrag vorgestellt werden soll.